Fröhlich Fasten – von Susanne Fröhlich.

„Bei mir wurde vor ein paar Jahren Rheuma diagnostiziert.“ Gleich zu Beginn ein ernsterer Ton als von Susanne Fröhlich erwartet – von der viele sagen, dass ihr Nachname Programm ist. Sie ist Bestsellerautorin – mit einem guten Gespür für Themen die ziehen. Was hat mich an diesem Buch so gefesselt? Sie hat einen sehr spontan wirkenden, humorvollen und offenen Schreibstil und bleibt sehr nah an ihren Erfahrungen und ihrem Erleben: Durch die legendäre Arte-Dokumentation war sie auf das Fasten gestoßen. Zu der Zeit nahm sie schon Cortison. Den Hauptteil des Buches bildet ein Tagebuch über ihre Fastenerfahrung von 35 Tagen – sie hatte recherchiert, dass vor allem längeres Fasten Heilwirkungen entfaltet. Als Leser ist man gespannt, ob sie ihr Rheuma in den Griff bekommt.

Man erkennt in jedem Abschnitt, dass Susanne Fröhlich viel zum Thema recherchiert hat. Ein Einsteiger in das Thema erfährt ganz nebenbei vieles was man über das Fasten wissen muss: von den Entlastungstagen, über die Buchinger-Methode bis hin zu den Aufbautagen. Eine gute Idee ist es, dass sie auch andere befreundete „angesteckte“ Fastende ihre Erfahrungen schildern lässt. Zwei deutsche Fastenexperten interviewt sie: Andreas Michalsen und Françoise Wilhelmi de Toledo, die beide für den Fasteneinsteiger sehr interessante wissenschaftlich begründete Gedanken bieten. Tagebuchcharakter hat auch ihre Schilderung eines Klinikaufenthaltes in einer Fastenklinik.

Obwohl sie sagt, dass sie nicht wegen der Gewichtsabnahme fastet, beschreibt sie sehr genau den Gewichtsverlauf, freut sich über jede 100 Gramm Abnahme und ärgert sich über Stillstand oder Zunahme. Sie bewegt sich im Buch vor allem auf der medizinisch-körperlichen Ebene, die geistig-spirituelle klingt nur an und die soziale Dimension spielt keine Rolle. Susanne Fröhlich wird voraussichtlich mit diesem Buch viele Menschen erreichen. Und sie trifft den Ton, den Ton der bei vielen ankommen wird, die mit einer ernsten, strengen, wissenschaftlichen oder auch esoterischen Herangehensweise nichts anzufangen wissen.

6724_FroehlichFasten_Umschlag.indd

Susanne Fröhlich. Fröhlich Fasten! Gräfe und Unzer. 17,99 Euro

Meine Rezension des Buches (etwas ausführlicher) findet man bald auch im Mitgliedermagazin der Deutschen Fastenakademie, dem Fastenboten.

Beitragsbild, Foto: Gräfe und Unzer Verlag / Gaby Gerster

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s